"Saubere Oberilp"

fällt zur Zeit wegen des Corona-Virus aus!


Die vierteljährliche Müllsammlung der BGO findet das nächste Mal

am SAMSTAG, den 18. März 2020,

ab 10 Uhr statt. Treffpunkt ist wie schon öfter vor dem Haus Harzstraße 9. Im Anschluss gibt's Kaffee und Brötchen.

Wir halten unseren Stadtteil sauber;
tun Sie es bitte auch!

Die nächsten Entsorgungstermine:

Restmüll
MI 02. November
DI 15. November
DI 29. November

Bio-Müll
MI 09. November
MI 23. November

Papiermüll
MO 07. November

Gelber Sack (Verpackungsmüll)
Tour 1: Gruben-/Harz-/Rhönstr.
Schwarzwald-, Odenwald-, Westerwald-,
Steigerwaldweg
MO 07. November
MO 21. November

Tour 2: Hunsrück-/Eifel-/Spessartstr./
Taunusweg
DI 08. November
DI 22. November

Einwohnerstatistik für Oberilp (Stand 27. März 2019)

Gegenüber der letzten auf der Website veröffentlichten Statistik

ist die Einwohnerzahl Oberilps um 134 Personen gestiegen
26.03.2010: 2091 -- 31.12.2012: 1977
25.10.2015: 2020 -- 30.05.2017: 2094
27.03.2019: 2228

Die 2228 Einwohner verteilen sich über insgesamt 52 (!!) Nationalitäten (März 2010: 33; Dez. 2012: 36; Oktober 2015: 36; Mai 2017: 43). Davon sind rund 59% (1323 Personen) Deutsche. Die türkische Bevölkerungsgruppe zählt 319 (oder ca. 14%), die bulgarische 66 Personen (oder ca. 3%). Die viertgrößte Gruppe unter den Nationalitäten Oberilps sind die Syrer (63 Personen oder rund 3%); es folgen Polen (61 = ca. 3%), Philippinos (56 = ca. 3%), Marokkaner (50 Personen = ca. 2%), Italiener (33 = ca. 1,5%), Kroaten (20), Serben (17), Kosovaren (16) und Spanier (15). Die übrigen 40 Nationalitäten sind vertreten mit zwischen 12 und nur einem Einwohner(n) aus Eritrea, Indien, Irak (je 12), Litauen (11), Mazedonien (10), Bosnien-Herzegowina, Russland (je 9), Kasachstan (8), Iran, Pakistan, Tadschikistan (je 7), Afghanistan, Albanien, Griechenland (je 6), Armenien, Nigeria, Somalia, Ungarn (je 5), China, Rumänien (je 4), Belgien (3), Ägypten, Argentinien, Guinea, Japan, Lettland, Mali, Portugal, Thailand, Ukraine, USA (je 2) sowie Algerien, Aserbaidschan, Bangladesch, Frankreich, Georgien, Kongo, Niederlande, Sri Lanka und Tunesien (je 1 Person); in 7 Fällen ist die Nationalität ungeklärt.
[Quelle: Stadt Heiligenhaus, mit Dank ans Bürgerbüro]

Seitenanfang